home /  
 

Dirk Engelhardt ist ein expressiver, zugleich lyrischer Saxophonist, der sowohl im Geiste der Jazz-Avantgarde der 70iger Jahre als auch in der Hard Bop Tradition musiziert, ohne dabei die europäischen Traditionen außer acht zu lassen.


Dirk Engelhardt (Foto: Uwe Arens)

Mit seinen Projekten "East To West" und "Radio Marrakesch", dem Trio "triOrange" sowie zahlreichen anderen Formationen spielte er auf Festivals wie den Donaueschinger Musiktagen, dem Berliner Jazzfest, Nancy Jazz Pulsations (F), Jazz Nad Odra, Poznan Jazzfair, Pori (FI), Fetya (Ruanda/Ostafrika), Tanja-Jazzfestival Tanger (Marokko), Presov/Martin (SK), Viersen, Baden-Baden, Hannover u.v.a.

Dirk Engelhardt spielte mit Musikern wie Albert Mangelsdorff, Karl Berger, Uli Beckerhoff, Till Brönner, Ed Schuller, Larry Porter; mit dem langjährigen Komponisten der Wim Wenders Filme Jürgen Knieper und mit Marianne Rosenberg in ihrem derzeitigen Jazz- und Chansonprojekt "I´m A Woman"; während eines dreijährigen Aufenthaltes in Paris mit Michel Graillier, Rene Urtreger, Jean-Francois Jenny Clark, Oliver Johnson, Lionel Belmondo und diversen nord-, west- und ostafrikanischen Musikern.

 

Aktuell:

CD "triOrange"

Projekte:


Radio Marrakesch
 


Dirk Engelhardt Quartett
"East To West"

 

Sketches Of Jazz


 

Home | Biographie | Projekte | Diskographie

© by Jazzdimensions